gunda und jennifer

Manfred Schauer betreibt in der Schrannenhalle einen Weißwurststand
und im Kulturprogramm am Samstag um 12 Uhr ein Podest für’s „Podestieren“:
Dazu hatte er, nachdem er von dem Antrag der Grünen in der Zeitung gelesen hatte uns, Gunda und mich eingeladen, Jennifer kam noch dazu:

Podestieren mit Manfred Schauer

Hier kann jeder seine Meinung sagen, selbst wenn er keine hat! Nach Franz Josef Strauß: „Meinungsaustausch ist, wenn jemand mit seiner Meinung kommt und mit meiner Meinung geht“. Jedermann kann für 5 – 10 Minuten die Gelegenheit bekommen, seine Meinung und Ansichten über Begebenheiten des Alltags, über Sorgen und Freuden im Leben überhaupt, über die große Weltpolitik oder einfach über das Wetter kundzutun. Moderiert von dem Münchner Original Manfred Schauer, allseits bekannt auch als „Schichtl“ von der Wiesn.

manfred schauer mit schiller
Kunst der Unterhaltung

Manfred hatte allerlei FreundInnen eingeladen,
henker und schichtl
wie seinen Henker vom Schichtl, der sonst in Ungarn lebt …
die wiederum welche mitbrachten, Heino Hallhuber zum Beispiel.
heino hallhuber und franzi kinateder
Heino Hallhuber und Franzi Kinateder auf dem Podest bei Manfred Schauer

aus der Besprechung des BED mit Manfred wurde dann auch ein kleiner Auftritt:
jodeln mit franzi kinateder
beim jodeln mit Franzi Kinateder

Ist natürlich was anderes als unser ernsthaftes debattieren: Kunst der Unterhaltung!
An der Bühne am Marktplatz in der Schrannenhalle ist allerlei möglich … fritz

jennifer schreibt noch dazu:

… Da haben wir einfach mehr Freiheit (bzw. wir nehmen sie uns).

Des moan i – auf Deutsch: Das ist meine Meinung!

Jennifer oder – auf gut bayerisch: Genoveva

Werbeanzeigen