Gymnasiasten der Seeschule Rangsdorf erproben eine ungewöhnliche Theater-Form

RANGSDORF – „Lass’ uns Scheiße bau’n, irgendwas“ – dieser Satz fällt in Gesprächen Heranwachsender leider öfter. Dann ziehen sie los – in diesem Fall Wolbi, Merlin, Ernest und Tom – und treffen auf Wolfgang. Herumstehende Mädchen heizen das Geschehen an: Schon wird Wolfgang „abgezogen“ (sein Handy geklaut) und traktiert. Diese Szene spielten gestern neun Elftklässler des Kurses Darstellendes Spiel der Seeschule Rangsdorf vor Mitschülern, ihrem Kursleiter Eunan Tobin und Gästen.

In einem Workshop, den der Potsdamer Theaterpädagoge Till Baumann leitete, hatten sie sich zwei Tage mit dem sogenannten Forum-Theater befasst.
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11804502/61939/Gymnasiasten-der-Seeschule-Rangsdorf-erproben-eine-ungewoehnliche-Theater.html

Advertisements