Suche

forumtheaterblog

Forumtheater lässt das Publikum die Lösungen finden

Monat

Juli 2010

Theater- Ernstfall im Zuercher Kantonsrat

Im Forumtheater werden soziale Brennpunkte aufgezeigt und die Zuschauer direkt in die Handlung involviert. Kürzlich hielt diese Theaterform Einzug im Zürcher Parlamentsgebäude. Wie reagiert ein Kantonsrat, wenn ihm ein Jugendlicher mit dem Messer vor der Nase rumfuchtelt?

http://www.tink.ch/new/article/2010/07/19/ernstfall-im-zuercher-kantonsrat

Lass dich nicht abschrecken: Der Artikel beginnt etwas seltsam, aber so befremdlich scheint die Geschichte des Theater der Unterdrückten für heutige Kulturkritiker zu sein …

Advertisements

Aesthetik und Theater der Unterdrueckten: Berlin 27.8.

… als Praxis subjektwissenschaftlicher Theorie
http://www.ferienuni.de/artikel/aesthetik-und-theater-der-unterdrueckten
Themenblock: »Praxis« Fr, 27.8.2010 ab 15:00 Uhr Dauer: 4 Std.
Ferienuni Kritische Psychologie Referent: Stephan B. Antczack

Der brasilianische Theatermacher Augusto Boal, der in New Yorck Theaterwissenschaften studiert hatte und am heimischen “Teatro di Arena” in Sao Paulo Brecht und andere aufklärerische Autor/innen inszenierte, musste nach Inhaftierung und Folterung 1971 Brasilien verlassen. Im Exil entstanden unterschiedliche Theatermethoden, die darauf abzielten, eine revolutionäre, gesellschaftliche Veränderung zu bewirken.

Nach einer längeren Zusammenarbeit mit dem Befreiungstheologen Paulo Freire, der in Peru mit seiner “Pädagogik der Unterdrückten” dafür sorgte, daß sich Landarbeiter/innen selbstorganisiert alphabetisierten, nannte Boal seine Form des Theaters, bei der die Zuschauer/innen zunehmend selbst zum Subjekt des des Geschehens auf der Bühne wurden: “Theater der Unterdrückten”.

Seiten: 1 2

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑