Suche

forumtheaterblog

Forumtheater lässt das Publikum die Lösungen finden

Monat

Juni 2012

Nächstes Vernetzungstreffen zum Forumtheater in Potsdam 7. bis 9.Sept 2012

Zum vierten Mal organisieren wir 2012 ein Vernetzungstreffen der Praktiker_innen des Theater der Unterdrückten (TdU) in Deutschland, in den Räumlichkeiten des Offenen Kunstvereins e.V. (OKEV), im studentischen Kulturzentrum (KuZe) der Universität Potsdam bei Berlin vom 07. bis 09.September 2012. Die Teilnahme ist kostenlos! Gemeinsam wollen wir drei Tage lang T.d.U. leben, lernen und entdecken!

Am 07.09. ist unter anderem ein Seminar von Roberto Mazzini der cooperativa sociale Giolli aus Italien geplant. Giolli arbeitet seit 20 Jahren in Italien mit dem TdU in und mit den verschiedensten Bereichen und Zielgruppen und organisiert Aus- und Fortbildungen für Praktiker_innen bei Parma (I). Herr Mazzini wird von dieser 20-jährigen Erfahrung mit dem T.d.U. in Italien berichten und von der Entwicklung der vor zwei Jahren gegründeten gGmbH (cooperativa sociale) des Vereins. Des Weiteren wird es von seiner Erfahrung mit dem Unsichtbaren Theater erzählen und freut sich auf eine Diskussion mit den Praktiker_innen in Deutschland.

Auf dem Programm stehen des Weiteren verschiedenen Aufführungen, Gesprächsrunden und Seminare. Es soll ein Austausch von Erfahrungen in Deutschland werden, bei dem es darum geht voneinander zu lernen und zu lehren, und sich auf diese Weise weiterzuentwickeln. Wir suchen Gruppen die an den Abenden des 07. und 08. Septembers eines ihrer Stücke vorführen und am Folgetag über die Stückentwicklung und die politischen Hintergründe des Stücks sprechen wollen.

Wenn ihr euch als Gruppe oder Einzelperson für das Vernetzungstreffen im September anmelden wollt, schreibt eine e-mail an tduvernetzung@gmail.com PS: Wir werden miteinander auch kochen und darum zum Einkaufen vor Ort sammeln.
Ballonfrau Berlin

Advertisements

ForumTheater in der Organisationsentwicklung gemeinnütziger Betriebe und Einrichtungen im Herbst 2012 in Berlin

Ein spezielles Seminar zur Anwendung von Theater-Methoden in der betrieblichen Organisationsentwicklung ist für den Herbst in Berlin in Vorbereitung. Beim http://www.OE-Tag.de der http://www.socius.de entstand bei Teilnehmenden der Wunsch nach einem intensiveren Seminar von etwa 2 Tagen, um die Methoden gründlicher zu erlernen und auf Situationen der eigenen Organisation anzuwenden.

Der OE-Tag, eröffnet im Gespräch mit Marianne Birthler und Wolfgang Loos, stellte die verschiedenen Themen von Coaching, Begleitung und Beratung, ForumTheater und anderen Wahrnehmungs-Methoden oft im Sinne der Gestalt, in den Kontext der gesellschaftlichen Entwicklung mit einer Reihe von Thementischen in einem großen World-Cafe und abschließend mit einer Gesprächsrunde mit den beiden Eröffnenden, moderiert von Rudi Piwko.

Der nächste OE-Tag in Berlin ist am 14. Mai 2013

In München entwickeln wir seit Jahren im http://www.Visions-Theater.com die Anwendung der Theater-Methoden in Einrichtungen und Unternehmungen, um die Mitwirkung und Kommunikation der Mitarbeitenden zu verflüssigen und Hindernisse in der eigenen Arbeitsstruktur zu entdecken und gemeinsam an den Lösungen zu arbeiten.

Ein neuer Bereich ist die Übernahme von Verantwortung für die Stadtviertel und Wohnbereiche im Sinne des Comprehensive Community Organizing, wie es uns Jim Capreiro im Netzwerk Gemeinsinn vermittelt hat, als gemeinsamer Gewinn von Betrieb und angrenzender Region.
Marianne Birthler und Wolfgang Loos

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑